Skip to content

Das Schreckmümpfeli – Kurzhörspielreihe vom Schweizer Radio

by - 28. April 2010

Mümpfeli ist das schweizerdeutsche Wort für „Leckerbissen, Leckerei, Schmankerl“. Schreck ist „eine heftige Emotion, die durch die Wahrnehmung von etwas Unerwartetem oder Bedrohlichem ausgelöst wird“. Packt man beides zusammen, entstehen Kurzhörspiele des Schweizer Radio mit schauerhaftem Inhalt. Ob Krimi, Mystery oder Grusel – alles ist dabei, was Gänsehaut produziert. Geschichten namhafter Autoren wie Mike LaMarr und Henry Slesar sind auch vertreten.

Und fast alle Hörspiele sind kostenlos streambar. Einfach in der „Monatsübersicht“ zwischen den roten Pfeilen hin und her klicken oder im Kalender links daneben ein bestimmtes Datum auswählen. Das letzte mir anwählbare Datum war der August 2007. Wenn monatlich vier Folgen dort erscheinen und drei davon abrufbar sind, müssten also ca. 100 streambar sein.

Am 5. November 1975 drang es zu später Stunde erstmals in die helvetischen Stuben und Schlafzimmer: Das «Schreckmümpfeli». Seither gingen gegen tausend von diesen ironischen Kurzkrimis über den Sender.

Der Sendetermin wurde zur Fixzeit für Hörerinnen und Hörer, die sich ohne beschleunigten Puls und Kribbeln im Bauch nicht mehr unter die Bettdecke verkriechen mochten. Das «Schreckmümpfeli» wurde bald Kult und ist bis heute lebendig und attraktiv geblieben.

One Comment
  1. Vielen Dank für den fantastischen Beitrag. Ich war letzte Woche schon einmal auf dem Blog hier. Mal sehen, vielleicht weist mich die große Suchmaschine ja noch einmal hier zu dir.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: