Skip to content

Alle sieben Wellen von Daniel Glattauer – bis zum 23. Juni streambar

by - 16. Juni 2010

Wer das Hörspiel „Gut gegen Nordwind“ von Alice Elstner nach dem Buch von Daniel Glattauer gemocht hat, muss eigentlich auch dieses Hörspiel hören. Allen anderen, welche die Geschichte um Emmi und Leo schon irgendwoher kennen, kann ich das diese Inszenierung auch nur uneingeschränkt ans Herz legen. Die Hörspielbearbeitung ist eben nochmal ein ganzes Stück anders, m.E. besser als die Hörbücher. Da kommt hinzu, dass mir Michael Dangl und Eva Herzig (s. Foto) als Hauptakteure besser gefielen, wie auch die Pausen durch Musik. Und irgendwie schreit auch dieses Buch danach, als Hörspiel vertont zu werden. Einfach eine schöne Idee mit tollem Inhalt.

Das Hörspiel ist die Fortsetzung einer ungewöhnlichen Liebesgeschichte: der von Emmi Rothner und Leo Leike aus dem Erfolgsroman „Gut gegen Nordwind“. Zwei Menschen, die einander nie gesehen haben, verlieben sich per E-Mail rettungslos ineinander. Die Geschichte von Emmi und Leo und ihrer unerfüllten Liebe geht nun in die zweite Runde. Vielleicht haben die Liebenden ja zumindest eine einzige wirkliche Begegnung verdient und die Hörer eine Chance auf ein anderes Ende? In der radiophonen Fortsetzung des Bestsellers von Daniel Glattauer erfahren wir von Leos Rückkehr aus Boston, von Emmis Eheproblemen und von der „siebenten Welle“, die immer für Überraschungen gut ist.

Hörspielbearbeitung und Regie: Alice Elstner

Mit Eva Herzig, Michael Dangl u. a.

ORF/NDR 2010 ca. 90 Min.

Daniel Glattauer, 1960 in Wien geboren, ist Schriftsteller und Journalist. Bekannt wurde er durch seine unterhaltsamen Kolumnen, Gerichtsreportagen und Feuilletons für die Tageszeitung „Der Standard“, die auch in Buchform erschienen. Mit seinem 2006 erschienenen Roman „Gut gegen Nordwind“ gelang ihm ein Bestseller. Der Roman wurde auch als Hörspiel (ORF 2007), Hörbuch und Theaterstück ein großer Erfolg. 2009 erschien „Alle sieben Wellen“.

Diese Empfehlung ist mir was wert: Flattr this

One Comment
  1. jenny1909 permalink

    Ich habe grad mal reingehört in die neue Bearbeitung. Abgesehen davon, dass ich den zweiten Teil eh etwas zu konstruiert fand und nicht so mochte wie den ersten, finde ich auch die neue Version nicht gut. Was bringt es mir, wenn jemand drittes die Zeitabstände der Mails vorliest? Sehe auch den Hörspielcharakter an der ganzen Sache nicht. Es ist wie vorher ein moderner Briefroman. Die Musik finde ich ziemlich störend. Mir gefällt es leider nicht.
    Aber den Blog durchstöbere ich noch ein bisschen🙂
    Grüße
    Jenny

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: