Skip to content

Winnetou I – Live-Hörspiel bis zum 25. Juni streambar

by - 22. Juni 2010

Toll. Einfach nur klasse die Live-Inszinierung von Radio Bremen zusammen mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg. In Potsdam haben sich in einer Halle Schauspieler, das Babelsberger Filmorchester und ein Geräuschemacher eingefunden, um den ersten Teil vom Karl May-Epos „Winnetou“ aufzuführen. Wer sehen möchte, wie sie das gemacht haben, kann sich dort einen kurzen Zusammenschnitt anschauen, aber Warnung: Spoiler-Gefahr! Anschließend sollte man das aber machen, weil man dann auch versteht, welche visuellen Gags die Schauspieler und der Geräuschemacher zusammen mit der Audiodarbietung gemacht haben. Hier gibt es auch noch eine Bildergalerie mit allen Beteiligten. Bis zum 25. Juni ist es noch streambar. Unbedingte Hörempfehlung!

Winnetou – ein Ausflug in den Wilden Westen oder in die Kindheit. Oder beides. Karl May hat Faszination, Brutalität und Charme des Amerika des 19. Jahrhunderts dargestellt, ohne jemals dort gewesen zu sein – und dabei noch eine spannende Geschichte erzählt. Eine Geschichte mit stets aktuellem Grundkonflikt: Zivilisation gegen das Ursprüngliche. Zwei Welten, die aufeinander prallen.

Eigentlich verwunderlich, dass dieser Stoff noch nicht als Grundlage für ein aktuelles Hörspiel gedient hat. Das wird jetzt anders – und zudem noch „live“. 700 Menschen können dabei sein, wenn am 18. Juni in Potsdam auf der Bühne des Nikolaisaals das erste zeitgemäße Hörspiel zu Winnetou 1 entsteht. Alle May-Freunde, die nicht dabei sein können, sollten das Radio einschalten: Der Rundfunk Berlin Brandenburg und das Nordwestradio senden direkt vom Schauplatz des Geschehens.

Der Abend ist eine der wenigen Gelegenheiten, den Machern von Hörspielen „unter den Rock zu schauen und Dinge zu beobachten, die einen eigentlich nichts angehen“ – so sagt es Regisseur Hans Helge Ott. Zusammen mit dem Filmorchester Babelsberg, dem Geräuschemacher Max Bauer und einer hochkarätigen Schauspielerriege zaubert er den wilden Westen in den Nikolaisaal.

Eine Reise, die auch zurück in die Radiogeschichte führt. Denn so hat das Hörspiel angefangen – mit Livehörspielen, die dann im ganzen Land ausgestrahlt wurden.

Und wer nicht weiß, wer oder was der Bärentöter ist, wird es mit Sicherheit durch diese Produktion erfahren.

Darsteller

Produktionsteam

Eine Koproduktion der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci mit dem Rundfunk Berlin Brandenburg und Radio Bremen.

Diese Empfehlung ist mir etwas wert: Flattr this

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: