Skip to content

Die Frau mit der Bankenkrise – von Michael Stauffer

by - 9. Juli 2010

Es geschieht nicht so häufig, dass ich zu 100% hinter einem Hörspiel stehe, aber Die Frau mit der Bankenkrise von Michael Stauffer (hier seine Homepage, hier der Downloadlink), hat mich wortwörtlich „voll und ganz“ beeindruckt.

Es stimmt für meinen Geschmack einfach alles. Es ist eine Geschichte über einen Menschen, der ein gutes, ruhiges Leben hatte, bis er darüber nachdenkt, dass man es doch auch irgendwie verbessern könnte. Eine liebenswerte Hauptperson, erfährt, dass sie Aktien besitzt, welche durch die Bankenkrise nur noch halben Wert besitzen, macht sich plötzlich vorher nie gehabte Sorgen über den Absturz ins Nichts. Besonders gefallen hat mir dabei, mit welchen abstrusen Denkmustern die Frau versucht, den Aktienmarkt zu analysieren. Und am Schluss doch das einfache, sorglose Leben einer Amsel entdeckt.

Die Banken wanken, Aktien verlieren an Wert, die Gesellschaft an Orientierung. Mit dem Zusammenbruch ihres Depots gerät die Frau mit den Aktien in eine persönliche Krise. Sie sucht nach Wegen zu verstehen, was geschieht. Hartnäckig probiert sie, der Abstraktheit der Geschehnisse mit kreativen Mitteln beizukommen: Sie findet Reime für die Kursentwicklung, versucht an der Börse das Geräusch abstürzender Kurse aufzunehmen, klebt ihre Kontoauszüge zu einem Teppich zusammen. Ehemann und Anlageberater sind hilflos oder suchen erst gar nicht nach Lösungen. Nur mit der Elster, die seit einiger Zeit ihr Fensterbrett besucht, versteht sie sich gut. Derweil werden die Börsennachrichten immer apokalyptischer.

In seinem neuen Hörspiel untersucht Michael Stauffer ernsthaft und spielerisch die Bankenkrise, ihre Auslöser, Auswirkungen und Auswege.

Michael Stauffer, geboren 1972, Autor und Musiker, lebt und arbeitet in Biel/Schweiz. Er schreibt, inszeniert und produziert Hörspiele und veröffentlicht Prosa. Für den WDR entstand zuletzt  „Gut gemacht – noch mehr gemacht – nichts mehr gemacht“ (2008).

Realisation der Autor
Produktion WDR 2010/53’

Redaktion: Nadine Schmid
Flattr this

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: