Skip to content

„13“ – der Fortsetzungskrimi von Heinrich Steinfest, Andreas Ammer und Console

by - 11. September 2010

Es gibt ein Hörspiel (oder vielmehr Hörspielreihe), die ich in meiner Liste der downloadbaren WDR-Hörspiele nicht genannt habe, und das ist der Fortsetzungskrimi „13“ von Heinrich Steinfest. Die Reihe wird produziert von Andreas Ammer, der für die Regie verantwortlich ist sowie Martin Gretschmann alias „Console“ (Mitglied der Band The Notwist). (Letztere beiden sind auf dem Foto unten abgebildet.)

Ich möchte nicht viele Worte verlieren. Als erstes muss aber gesagt werden, dass die Downloadlinks im November erlöschen werden. (Wahrscheinliche alle 13 nach und nach.) Als zweites, dass diese Krimireihe herausragend ist und zu meinen absoluten Lieblingshörspielen gehört. Als drittes, dass sie das ist, weil sie 13 Folgen mit jeweils 13 Minuten lang wirklich kryptosurrealistischer, abgedrehter Herzklopfkrimi vor sagenhafter Musikkulisse ist. Als viertes, dass mir der Kommissar und die Erzählerin sowie die beiden anderen Sprecher unglaublich gut gefallen haben. Als fünftes, dass der WDR zum Krimi ein Interview mit Heinrich Steinfest rausgebracht hat (mit natürlich 13 Fragen). Und als sechstes, dass dieses Hörspiel wenn nicht jeden Krimiliebhaber, so doch viele Fans des absurden Hörspiels schlicht begeistern wird!

Verfügbar sind die Folgen wenn nicht über die gleich hier von mir aufgeführten direkten Downloadlinks, dann aber mit etwas mehr Klickaufwand über den Podcast des WDR.

Folge 1

Folge 2

Folge 3

Folge 4

Folge 5

Folge 6

Folge 7

Folge 8

Folge 9

Folge 10

Folge 11

Folge 12

Folge 13

Eine Welt voller Missstände wartet auf Rettung. Aber so eine Weltrettung ist kein leichtes Geschäft, zumal erst einer kommen muss, der die geheimen Zeichen dieser Welt deuten, all die verdeckten Spuren lesen kann. Ein Job also für den Kommissar – in einem Fortsetzungshörspiel.

In das Leben von Heinrich Steinfests namenlosem, neuen Kommissar treten in der ersten Folge gleich zwei Probleme: Vor seiner Tür liegen 13 altmodische Audio-Kassetten, besprochen von dem ebenso lebensklugen wie leidgeprüften, später weltberühmten und einarmigen Detektiv Cheng. Die 13 Kassetten weisen auf ein Jahre zurückliegendes Verbrechen hin. Alle Spuren haben mit der Zahl 13 zu tun. Obendrein ist aktuell eine Gruppe von vier Humboldt-Pinguinen plus sieben Kindern und zwei Erzieherinnen (macht 13 Lebewesen) aus dem Wiener Zoo verschwunden. 13 mal 13 Minuten später ist das Schicksal der Welt nach einer atemberaubenden Verfolgungsjagd rund um den Globus besiegelt. Der Showdown findet in den Anden statt, und niemand wird nach diesem Krimi noch ohne zu schaudern an die niedlichen Pokémons denken können.

„13“ ist ein kryptosurrealistischer Fortsetzungskrimi samt finaler Weltrettung – natürlich in 13 Folgen.

2. – 30. November, immer montags bis mittwochs, 23.10 Uhr

Zu den Autoren:

Heinrich Steinfest, geboren in Albury, aufgewachsen in Wien, geborgen in Stuttgart, erhielt vier Mal den Deutschen Krimi Preis. Er schuf den einarmigen Detektiv Cheng, Held der Trilogie „Cheng“, „Ein sturer Hund“ und „Ein dickes Fell“. Sein Roman „Mariaschwarz“ gelangte als einziges Buch eines deutschsprachigen Autors in die Liste der zehn besten Krimis 2009 der KrimiWelt-Bestenliste. Soeben erschien Steinfests neuester Roman „Gewitter über Pluto“.

Andreas Ammer, Journalist und freier Autor für Hörfunk und Fernsehen, produzierte zahlreiche preisgekrönte Hörspiele. Zweimal erhielt er den Hörspielpreis der Kriegsblinden.

Martin Gretschmann, geboren 1973, ist Musiker und Soundgenie aus Weilheim, u. a. auch Bandmitglied bei „The Notwist“.
Flattr this

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: